Tagarchive für " Geld verdienen "

Affilidays, diesen Kongress musst Du sehen

Lass mich ganz kurz sagen: Es gibt noch eine Handvoll Frühbucher Tickets für die Affilidays.
Dann steigt der Preis auch schon wieder. Aktuell sparst Du 80€. Überleg mal, jetzt zugreifen und Du sparst quasi die Übernachtung. Sei Clever ?

Dein Ticket liegt hier bereit (Klick)

Zu den Fakten, dass hier habe ich für Dich auf die Beine gestellt:

– Dirk Kreuter (Verkaufstrainer Nr. 1)
– Daniel Dirks (mein erster Coach)
– Laura Geisbüsch (Du kennst Sie meine Tochter, da ist was passiert seit den letzten Affilidays ? sie wird berichten)
– Said Shiripour (Erfolg hat einen Namen)
– Gabriele Lügger (Newcomerin)
– Marcel Schlee (der effektivste Unternehmer den ich kenne)
– Petra Maria Orzech (Stressmanagement und Slim Yoga)
– Martin Sänger (Leben duldet keinen Aufschub, eine unglaublich Geschichte)
– Jakob Hager (könnte der Bruder vom Zuckerberg sein)
– Mario Schneider (der hat was geniales im Gepäck)
– Oliver Geiselhart (Gedächtnistrainer Nr. 1, Bekannt aus Funk, TV und und und)
– Björn Tantau (seit 1990 am Start, Bekannt aus ZDF, RTL, VOX etc.)
– Sam Feuerstein (macht 20.000€ pro Monat nur mit Amazon)
– Pascal Schildknecht (Youtube Underground Experte mit Hang zur Comedy)
– Astrid Arens (The Voice, gerade in Los Angeles den Eden Award gewonnen)

und noch dabei … Ralf Schmitz ?

Affilidays – was willst Du mehr?

Hier sofort Dein Frühbucher Ticket sichern

Diesen Kongress musst Du sehen==> Hier sofort Dein Frühbucher Ticket sichern (Klick) <==

Zusätzlich gibt es auch in diesem Jahr wieder einige Überraschungen. Sofort
beim Einlass gibt es schon Geschenke die mehr Wert sind als das Ticket kostet.

Und dann, ja dann gibt es wieder eine Challenge für alle Ticketinhaber.

Ich kann Dir eins versichern. Diese Challenge sprengt Grenzen!

Du willst wissen was das ist?

Dann sicher Dir jetzt HIER dein Ticket für die Affilidays 2018.

Freitags Abends findet auch wieder das “berühmte Vorabend Netzwerken” statt.
Beim letzten Mal waren am Freitag Abend schon 120 begeisterte Online Marketing
besessene Leute am Start. Bist Du dabei?

Dann schieb es nicht auf die lange Bank und hol dir hier Dein Ticket mit Rabatt.

Affilidays, diesen Kongress musst Du sehen

Lass mich ganz kurz sagen: Es gibt noch eine Handvoll Frühbucher Tickets für die Affilidays.
Dann steigt der Preis auch schon wieder. Aktuell sparst Du 80€. Überleg mal, jetzt zugreifen und Du sparst quasi die Übernachtung. Sei Clever ?

Dein Ticket liegt hier bereit (Klick)

Zu den Fakten, dass hier habe ich für Dich auf die Beine gestellt:

– Dirk Kreuter (Verkaufstrainer Nr. 1)
– Daniel Dirks (mein erster Coach)
– Laura Geisbüsch (Du kennst Sie meine Tochter, da ist was passiert seit den letzten Affilidays ? sie wird berichten)
– Said Shiripour (Erfolg hat einen Namen)
– Gabriele Lügger (Newcomerin)
– Marcel Schlee (der effektivste Unternehmer den ich kenne)
– Petra Maria Orzech (Stressmanagement und Slim Yoga)
– Martin Sänger (Leben duldet keinen Aufschub, eine unglaublich Geschichte)
– Jakob Hager (könnte der Bruder vom Zuckerberg sein)
– Mario Schneider (der hat was geniales im Gepäck)
– Oliver Geiselhart (Gedächtnistrainer Nr. 1, Bekannt aus Funk, TV und und und)
– Björn Tantau (seit 1990 am Start, Bekannt aus ZDF, RTL, VOX etc.)
– Sam Feuerstein (macht 20.000€ pro Monat nur mit Amazon)
– Pascal Schildknecht (Youtube Underground Experte mit Hang zur Comedy)
– Astrid Arens (The Voice, gerade in Los Angeles den Eden Award gewonnen)

und noch dabei … Ralf Schmitz ?

Affilidays – was willst Du mehr?

Hier sofort Dein Frühbucher Ticket sichern

Diesen Kongress musst Du sehen==> Hier sofort Dein Frühbucher Ticket sichern (Klick) <==

Zusätzlich gibt es auch in diesem Jahr wieder einige Überraschungen. Sofort
beim Einlass gibt es schon Geschenke die mehr Wert sind als das Ticket kostet.

Und dann, ja dann gibt es wieder eine Challenge für alle Ticketinhaber.

Ich kann Dir eins versichern. Diese Challenge sprengt Grenzen!

Du willst wissen was das ist?

Dann sicher Dir jetzt HIER dein Ticket für die Affilidays 2018.

Freitags Abends findet auch wieder das “berühmte Vorabend Netzwerken” statt.
Beim letzten Mal waren am Freitag Abend schon 120 begeisterte Online Marketing
besessene Leute am Start. Bist Du dabei?

Dann schieb es nicht auf die lange Bank und hol dir hier Dein Ticket mit Rabatt.

Geld verdienen dank Viraler Mailer

Viral-Mailer sind Plattformen, auf denen sich täglich neue Internetuser als Mitglieder eintragen. Geld verdienen mit Viralen Mailern ist möglich. Voraussetzung dafür ist, dass sie ihre Emailadresse hinterlassen. Das wiederum bedeutet, dass diese Viral-Mailer über eine sehr große Liste von Emailadressen verfügen. Natürlich kann sich auch jeder Internet-Marketer hier als Mitglied eintragen. Die Anmeldung ist immer kostenlos. Diese viralen Mailer sind für jeden Webseiteninhaber ein wichtiges und gutes Instrument zum Geldverdienen.

Geld verdienen mit Viralen Mailern

Viral Mail ist ein gutes Beispiel zum Geld verdienen im Internet. Viral Mails ist eine Mischung aus Besucher- und Mailaustausch, welche auf ein Punktesystem aufbaut. Alle Plattformen dieser Art sind bei der Anmeldung als auch bei der Nutzung grundsätzlich kostenfrei. Jedoch bieten sie auch unterschiedliche, kostenpflichtige Mitgliedschaftsstufen an.
Zum Geldverdienen meldet man sich also bei Viral Mails an und bekommt sofort eine Gutschrift über 1.000 Punkte, welche aber nur für die ersten 3.000 Mitglieder gilt. Diese Punkte können dann dazu benutzt werden, innerhalb des Systems Werbemails zu verschicken. Die Anzahl der eigenen Punkte ist entscheidend dafür, wie viele User des Systems man erreicht. Wer also viele Punkte sammelt, kann auch eine Menge Mails verschicken.
Das wiederum bedeutet, dass zum Geld verdienen der Traffic auf der eigenen Website erhöht werden muss. Das Motto bei Viral Mails heißt, so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Punkte sammeln kann man bei Viral Mails, indem man auf Links in Emails klickt, Banneranzeigen und Textanzeigen anklickt oder bei Twitter tweets setzt.
Das System sorgt unter anderem dafür, dass man selber auch Mails von anderen Usern des Systems bekommt. Die Anzahl hält sich mit 10 -20 Emails pro Tag aber in Grenzen und oftmals findet man bei diesen Mails auch gute Angebote, die man für sich selber nutzen kann.
Alle empfangenen Mails enthalten einen Link, der zur Website des Absenders führt. Jeder Klick auf einen dieser Links bringt Punkte auf das eigene Konto. Somit geht das Geld verdienen im Internet immer weiter, denn mit diesen erhaltenen Punkten kann man selber wieder Werbemails verschicken.
Wer nicht genügend Punkte sammeln kann, hat die Möglichkeit, durch das Entrichten einer geringen Gebühr Punkte nachzukaufen, damit das Geldverdienen weitergehen kann. Mit den gekauften Punkten können z. B. an alle User des Systems Solo-Emails verschickt werden.

Diese viralen Mailer sind für jeden Webseiteninhaber ein wichtiges und gutes Instrument zum Geldverdienen.

Geld verdienen dank Viraler Mailer

Andere Funktionen zum Geld verdienen bei Viral Mails

Viral Mails bietet aber auch noch andere Wege zum Geldverdienen. Eine Art zum Geld verdienen im Internet sind die eben angesprochenen Solo-Emails an alle User des Systems. Viral Mails stellt aber auch selber Werbeflächen zur Verfügung. Banneranzeigen sind ein probates Mittel, um mehr Besucher auf die eigene Website zu bringen. Textanzeigen kurbeln ebenfalls den Traffic auf der Website an, da interessierte Besucher diese vermehrt aufsuchen werden.
Man hat aber auch die Möglichkeit wie bei einem Giveaway-Event eigene nützliche Geschenke einzustellen. Daran interessierte User von Viral Mails gehen dann auf die eigene Squeezepage und tätigen ihren Eintrag in die Emailliste. Auf diese Art und Weise wird neben dem Geld verdienen mit Viral Mails zusätzlich die eigene Newsletterliste vergrößert.
Viral Mails bietet seinen Mitgliedern auch die Möglichkeit an, Login-Anzeigen zu buchen. Bei jedem User erscheint diese Anzeige als Erstes beim Einloggen. Mit dieser Möglichkeit wird jeder User auf das eigene Angebot aufmerksam gemacht. Viele Besucher und mit Sicherheit auch neue Kunden sind vorprogrammiert.

Verschiedene Mitgliedsstufen helfen beim Geldverdienen, kosten aber auch

Viral Mails bietet seinen User verschiedene Mitgliedsstufen zum Geld verdienen im Internet an. Wie bereits angesprochen, ist eine normale Mitgliedschaft kostenlos. Das ist die Stufe Free. Dazu kommen die bezahlten Mitgliedsstufen Elite, Diamond, Platinum und Gold. Elite ist mit 77 Euro monatlich die Teuerste, Gold mit 17 Euro die Billigste. An der Höhe der Mitgliedsstufe richten sich auch die Werbemöglichkeiten aus.
Bei Viral Mails kann man auch mit der Werbung neuer Mitglieder Geld verdienen. Je nach Mitgliedsstufe bekommt man zwischen 50 und 75% des Upgradepreises. Aktive Werbung für Viral Mails kann also beim Geld verdienen im Internet hilfreich sein. Auszuzahlende Provisionen werden von Viral Mails umgehend auf ein Paypal-Konto überwiesen.
Internet-Marketer, welche das System von Viral Mails geschickt ausnutzen, kommen dadurch ordentlich ans Geldverdienen. Mit dem passenden Inhalt der eigenen Website und dem Verschicken gezielter Werbung hat ein Webseitenbetreiber durch einen Viralen Mailer eigentlich nur Vorteile.
Ein Nachteil wird für den einen oder anderen sicher sein, dass das eigene Postfach auch mit Werbemails beschickt wird. Allerdings können diese auch wieder behilflich sein beim Geldverdienen, da ja jeder Klick auf Links Punkte bringt, mit denen man selber Werbung verschicken kann. Auf jeden Fall ist ein solches System ein Nehmen und Geben auf Gegenseitigkeit. Bisher ist nicht bekannt geworden, dass ein Internet-Marketer Nachteile durch Virale Mailer bekommen hätte.

Wer noch kein Mitglied bei einem Viralen Mailer ist, sollte diese Möglichkeit zumindest einmal testen. Geld verdienen im Internet ist auf viele Arten möglich. Ein Viraler Mailer ist bei der Anmeldung erst mal kostenfrei und sollte jedem Internet-Marketer beim Geld verdienen helfen.

Geld verdienen als Affiliate

Als Affiliate wird ein Webseitenbetreiber bezeichnet, der zum Geld verdienen im Internet auf seiner Webseite Partnerprogramme verlinkt, für welche er Provisionen einstreicht. Das Geldverdienen als Affiliate funktioniert, indem der jeweilige Partner anhand eines Linkcodes feststellen kann, welcher seiner Affiliate den Kunden gebracht hat. Die Provisionshöhe richtet sich nach den Abmachungen zwischen den Partnern. Sie kann pro Klick, prozentual vom Umsatz oder fix ausgehandelt werden.
Soll das Geldverdienen als Affiliate im größeren Stil betrieben werden, bedient man sich mehrerer Partnerprogramme.

Geld verdienen mit Partnerprogrammen

Wer über eine eigene Website oder einen Blog verfügt, kann zum Geld verdienen im Internet eine Kooperation mit Partnerprogrammen eingehen. Das Geld verdienen funktioniert, indem man dem Partner Interessenten und Kunden vermittelt, wofür dieser dann eine Vergütung zahlt. Diese Vergütungen werden für Downloads und Anmeldungen gezahlt oder in Form von Verkaufsprovisionen. Partnerprogramme kann man sich aus vielen verschiedenen Bereichen suchen. Wer wirklich Geldverdienen möchte, sucht sich seine Partnerprogramme am besten über sogenannte Affiliate-Netzwerke, in welchen Partnerprogramme aus allen Bereichen gespeichert sind. Viele Intermet-Marketer benutzen zum Geld verdienen im Internet das Affiliate-Netzwerk Adcell, welches als sehr gutes gilt. Natürlich kann man sich zum Geld verdienen seine Partnerprogramme auch selber suchen, was oftmals den Vorteil mit sich bringt, dass höhere Provisionen gezahlt werden.
Viele Neueinsteiger stehen vor der Frage, ob sie zum Geldverdienen zuerst den Content für ihre Website erstellen oder sich erst ein lukratives Partnerprogramm suchen, nach welchem sie dann ihre Website aufbauen können.
Für eine bereits bestehende Website mit einem gut funktionierenden Thema sollte man zum Geld verdienen im Internet nicht das Thema wechseln, sondern sich passend dazu die Partnerprogramme suchen.
Wer zum Geldverdienen eine neue Website aufbaut, sollte sich aus seinen Interessengebieten zuerst lukrative Partnerprogramme suchen. Dann kann Geld verdienen, indem er die Website darum herum aufbaut. Aber Vorsicht bei der Themenauswahl für die Website. Zu vielen Themen ist die Konkurrenz sehr groß und das Geld verdienen im Internet könnte dementsprechend schmaler ausfallen.

Soll das Geldverdienen als Affiliate im größeren Stil betrieben werden, bedient man sich mehrerer Partnerprogramme.

Geld verdienen als Affiliate

Zum Geldverdienen eigene Website einrichten

Wer als Affiliate Geld verdienen möchte, benötigt zuerst einmal eine eigene Website. Dabei sollte seine Wahl auf einen möglichst günstigen Web-Hoster fallen, welcher auch mit Word Press arbeitet. Word Press eignet sich sehr gut für einen raschen Start und das Erstellen erste Inhalte zu dem gewählten Thema der Website. Wenn dieser erste Schritt zum Geld verdienen im Internet erledigt ist, sollte man darüber nachdenken, welche Bereiche des gewählten Themas man auf seiner Website bedienen möchte. Allerdings sollte man in diesen Bereichen so bewandert sein, dass man in der Lage ist, regelmäßig neue Artikel anlegen kann, die anschließend auf der Website veröffentlicht werden. Mit Word Press kann eine gute Blog-Struktur aufgebaut werden, welche sich auch sehr gut zum Affiliate-Handel eignet.
Damit es dann ans Geld verdienen geht, müssen nach der Publikation der ersten Artikel der Website die ausgesuchten Partnerprogramme eingebaut werden.
Wer zum Geldverdienen z. B. eine Website einrichtet, auf welcher sich als Hauptthema Reiseberichte befinden, der hat die Möglichkeit als Partnerprogramme Reiseunternehmen, Fluggesellschaften, Hotels oder Anbieter für Touren am Urlaubsort zu verlinken. Die Provision daraus richtet sich nach den Abmachungen mit dem jeweiligen Partner. Aber mit ausreichend Links auf der eigenen Website kann das Geld verdienen im Internet beginnen, egal ob der Partner nur jeden Klick bezahlt, eine fixe Provision oder eine Bezahlung mit Festpreis für jeden erhaltenen Kunden ausgehandelt wird.

Zum Geld verdienen Links setzen und gute Inhalte der Website schaffen

Wer mit einer Website im Internet Geld verdienen will, muss seinen Texten gute Inhalte geben. Im www gibt es eine bereits eine große Menge schlechter Websites. Zum Geldverdienen dürfen keine belanglosen Texte eingestellt werden. Die Website muss interessant und übersichtlich gestaltet sein. Die Werbung darf den eigentlichen Inhalt nicht überlagern. Wer erfolgreich sein will, benötigt zum Geldverdienen eine geordnete Website, die den Besucher anspricht. Auch über seine Partnerprogramme sollte ein guter Internet-Marketer etwas wissen. Bei eventuellen Nachfragen von Besuchern der Website sollte man auch in diesen Bereichen in der Lage sein, qualifizierte Antworten zu verfassen.
Geld verdienen im Internet mit einer Website heißt aber auch, dass man von den Suchmaschinen gefunden werden muss. Dazu eignen sich Backlinks besonders gut. Das kann man recht einfach, indem man andere Blogs verlinkt, welche Pingbacks zulassen. Somit bekommt man automatisch Backlinks.
Eine weitere Möglichkeit, dass Geldverdienen auszuweiten ist, in anderen Blogs oder in Foren Kommentare unter dem eigenen Namen hinterlassen. Wenn man dann in seinem Profil einen Link auf seine Website gesetzt hat, können auch auf diesem Weg Verbindungen zustande kommen.
Geld verdienen im Internet kann man zusätzlich auf den Bereich Social Media ausweiten. Auf einer Facebook-Seite kann man seine Interessenten auf dem Laufenden halten. Macht man dann noch seine Bekannten auf die eigene Website aufmerksam, kann das einen zusätzlichen Schub beim Geld verdienen bedeuten. Aber auch in diesem Fall spielt ein guter Inhalt der Website die größte Rolle.

Geld verdienen mit sozialen Plattformen

Immer mehr Internet-Marketer denken darüber nach, wie man in sozialen Netzwerken Geld verdienen kann. Soziale Netzwerke werden von Millionen Usern benutzt und bieten damit eine große Plattform zum Geldverdienen. Dabei ist nur die Frage, wie man eine große Anzahl der User des jeweiligen Netzwerkes auf seine Angebote aufmerksam macht, bzw. eine so große Gemeinschaft zu gründen, dass das Geld verdienen im Internet damit möglich wird.

Mit YouTube und Twitter zum Geldverdienen

YouTube ist die größte Videoplattform im Netz mit ca. 150 Milliarden Aufrufen in jedem Monat. Damit ruft jeder zweite aller Internetuser weltweit die Plattform einmal im Monat auf. Zum Geldverdienen muss man hier nur ein Video einstellen, mit dem man für seine Produkte oder Website Aufmerksamkeit erweckt. Mit ganzen Videoreihen kann eine große Anzahl von erreicht werden.
Das soziale Netzwerk Twitter hat zwar noch nicht so viele User, ist aber sehr aktiv und im Wachstum begriffen. Um die User auf sich aufmerksam zu machen, benötigt man gute interessante Themen, um auf die benötigten Klicks zu kommen. Für das Geld verdienen im Internet mit Twitter müssen die Inhalte, sie dürfen nur 140 Zeichen betragen, gut überlegt sein.

Geld verdienen im Internet mit Facebook

Geld verdienen im Internet funktioniert auch über das soziale Netzwerk Facebook. Allerdings kann Facebook nur als Traffic-Lieferant angesehen werden. Das Geldverdienen geschieht dann über dementsprechend beworbene Drittanbieter. Geld verdienen über Facebook funktioniert am Besten, wenn man eine Gruppe oder Interessengemeinschaft gründet. Eine Facebook-Gruppe darf bis zu 5.000 Mitglieder haben. Auf diese Art erreicht man eine große Anzahl von Usern, die man alle direkt anschreiben kann. Das Einrichten einer Facebook-Seite hingegen hat den Nachteil, dass man nur seinen Status posten kann, der von Interessenten möglicherweise gar nicht gesehen und gelesen wird. Eine Fanpage eignet sich zwar besser für eine Unternehmensseite, eine Gruppe erreicht aber mehr Teilnehmer. Zum Geldverdienen mit einer Facebook-Gruppe braucht man nur Sidebar-Eintrag für Gruppe gründen anklicken und wird dann geführt.

Geld verdienen mit Social Media

Ein zum Thema der Gruppe passender ausgefallener Name sollte für alle Interessenten gewählt und die Gruppe öffentlich gemacht werden. Hat man auf seiner Facebook-Seite schon Freunde, kann man sie der Gruppe hinzufügen. Bei einer Fanpage wäre das nicht möglich.
Damit man mit dieser Gruppe auch Geld verdienen kann, muss ein möglichst lukratives Thema gefunden werden. Es bietet sich immer an, lustige Bilder und Videos einzustellen, damit diese von den Gruppenmitgliedern möglichst oft geteilt und somit weiterverbreitet werden. Auf diese Art und Weise wird auch die Gruppe weiter anwachsen, da Nichtmitglieder durch die Posts zum Beitritt animiert werden.

Geld verdienen mit sozialen Plattformen

Geld verdienen mit einer Facebook-Gruppe funktioniert z. B. mit lustigen Werbevideos, die von entsprechenden Anbietern pro View mit 2,5 – 3,5 Cent bezahlt werden. Bei der maximalen Anzahl von Gruppenmitgliedern kann man damit schon einiges an Geld verdienen. Um die Mitglieder nicht zu vergraulen, sollten aber zwischendurch auch immer andere lustige Bilder und Videos eingestellt werden.
Zum Geldverdienen kann man ebenfalls fremde oder die eigene Website bewerben. Allerdings sollte das in den allgemeinen Rahmen der Gruppe passen. Auch Partnerprogramme können so beworben werden. Allerdings sollte ein solcher Link so gut verpackt werden, dass er für die Mitglieder interessant ist, angeklickt und möglicherweise durch Teilen weiterverbreitet wird.
Geld verdienen im Internet kann man auf Facebook auch über das Schalten einer Werbekampagne an gewisse Zielgruppen. Das kostet allerdings zuerst mal Geld. Aus diesem Grund sollte eine Analyse vorausgehen, ob die Kosten der Werbung durch steigenden Umsatz kompensiert werden, bzw. ob mit dieser Werbung längerfristig mehr Umsatz möglich ist, als sie gekostet hat. Zum Geldverdienen mit Facebook ist eine Gruppe sicherlich ein guter Anfang. Auf diese Art kann man indirekt oder direkt mit einer Gruppe Geld verdienen, indem man direkt an den Gruppenmitgliedern Geld verdient oder über das Bewerben einer externen Website.
Geld verdienen im Internet mit Facebook bedeutet aber auch, ein gewisses Fingerspitzengefühl zu beweisen. Alles, was in den Bereich Spamming fällt, könnte bei Facebook für ein Schließen der Gruppe bzw. der Facebook-Seite führen. Spamming ist auf Facebook überhaupt nicht gern gesehen.

Aus diesem Grund sollten auch nicht zu viele Freundschaftsanfragen nacheinander versendet werden und die Werbung so kurz wie möglich gehalten werden.

Ebenso Geld verdienen im Internet kann man, indem man über eine Fanseite seine Emaillisten aufstockt. Der Weiterverkauf von Emailadressen zum Geldverdienen im Internet kann bei einer großen Liste zu einem lukrativen Geschäft werden.

Die sozialen Netzwerke bieten vielfache Möglichkeiten zum Geld verdienen im Internet. Mit der richtigen Idee verpackt in die passende Strategie erreicht man auf Facebook eine sehr große Anzahl an Usern und somit möglichen Besuchern auf der eigenen Website. Zumindest erreicht man einen Anstieg des Traffics. Wenn nur jeder dritte Besucher beim Geldverdienen hilft, hat sich der Aufwand gelohnt.

>